Hafenmacker

Aus dem Wracktaucher wurde der Hafenmacker


Der ehemalige Wracktaucher Andi Peters (bekannt aus der DMAX-Sendung "Die Wracktaucher - Schätze der Nordsee") ist leidenschaftlicher Taucher. Um als Taucher richtig gut und erfahren zu werden, bedarf es einer langen Reifung. Das gleiche gilt für gute Brände, wie die Hafenmacker Brände, welche der Andi nach seiner TV-Taucher-Karriere entwickelt hat. Mit viel Erfahrung und Liebe zum Detail hat er sich zum Brennen der Hafenmacker Brände eine Traditionsbrennerei mit viel Erfahrung an die Seite geholt. Heraus gekommen sind viele Köstlichkeiten, die man weit und breit sucht.

Was kann man erwarten vom Hafenmacker?


Die Hafenmacker Brände sind edle Liköre, Rum und Brände, welche in vorerst kleinen Auflagen herausgebracht worden. Es sind feinste Destillate, welche auch von Personen gerne getrunken werden, die Alkohol nicht sehr oft trinken. Feine aromatische Geschmacksbilder werden durch beste Zutaten und beste Qualität abgerundet. Die edlen Flaschen laden ein, es in Geschenkeboxen zu verschenken.

Was gibt es alles für Brände?

Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Es gibt das zarte Seemannsblut aus besten, heimischen Aroniabeeren oder den feinen Lecker Nööt aus Haselnüssen.

Aber Achtung, Hafenmacker enthalten über 15% bis 42 vol. Alkohol. Die Abgabe ist nur an Personen über 18 Jahre erlaubt!



Artikel 1 - 6 von 6

Trustpilot