Beef Jerkey

Beef Jerkey: Trockenfleisch mit hohem Proteingehalt & bestem Geschack


Beef Jerky ist mehr als Trockenfleisch. Beef Jerkey ist nicht nur ein beliebtes Nahrungsmittel auf Reisen, sondern auch bei Fitness-Fans ein schmackhafter und nahrhafter Zwischensnack. Beef Jerkey war auch in Europa früher schon ein Grundnahrungsmittel der Bergbauern. Inzwischen ist es zu einer der teuersten und wertvollsten Fleischarten in der westlichen Welt geworden. Das amerikanische Beef Jerky besteht aus zuvor marinierten, getrockneten Fleischstreifen, das indianische „Pemmikan“ ist eine nahrhafte Masse aus zerriebenem Trockenfleisch, Fett und Beeren. In Südafrika gibt es „Biltong“ von verschiedenen Wildtierarten und in der Mongolei wird Yakfleisch zu sogenanntem „Borts“ verarbeitet. 
 

Seit wann gibt es Beef Jerkey?


Beef Jerkey oder Trockenfleisch tauchte in vielfältiger Weise über Jahrhunderte auf allen Kontinenten auf. Das Beef Jerky, so wie wir es kennen, kommt ursprünglich von einem alten Stamm der Inkas, den Quechua, die im heutigen Peru lebten. Beef Jerkey gab es natürlich nicht nur auf dem nord- und südamerikanischen Kontinent. Auch in Südafrika wurde Fleisch durch Trocknung haltbar gemacht. In den USA gibt es heutzutage Trockenfleisch in Form von Jerky an fast jeder Tankstelle und in jedem Supermarkt.

Gibt es Beef Jerkey in Deutschland?


In Deutschland und im europäischen Raum kennt man Trockenfleisch-Produkte als geräucherter Schinken, Salami oder Würste. Trockenfleisch im Sinne von Jerky ist bisher noch relativ unbekannt.

Entdecke jetzt die leckeren Beef Jerkey hier bei uns im Store!
Trustpilot